Tagungshotels online News

Donnerstag, 13 September, 2007

Amex Trendbarometer 2007: Europas Hotellerie im Aufwind

Filed under: Allgemein,Hotels,Redaktion — Oliver Decker @ 9:22

Angesichts wachsender Gästezahlen und einer höheren Ausgabebereitschaft blickt die überwältigende Mehrheit der Hoteliers und Gastronomen in Deutschland und Europa optimistischer in die Zukunft als noch zwölf Monate zuvor.

Die wirtschaftliche Stimmung in Europas Hotellerie und Gastronomie ist nicht mehr gedrückt, Geiz ist nicht mehr „geil“, die Sorge um ausbleibende Gäste und Insolvenz passé. So das Ergebnis des aktuellen American Express Hospitality Monitor 2007, der die Stimmungen, Trends und Erwartungen internationaler Hotel- und Restaurantmanager der wichtigsten europäischen Tourismusdestinationen abbildet.

Der Wettbewerbsdruck in Hotellerie und Gastronomie hat keineswegs nachgelassen. Beinahe die Hälfte (47 %) aller Hotel- und Restaurantmanager empfindet die direkte Konkurrenz als größte Herausforderung in ihrem Business. 2006 waren dies nur 30 %. Trotz zunehmenden Wettbewerbs ist die Branche aufgrund des stabilen wirtschaftlichen Aufschwungs positiv gestimmt: Allein in Deutschland blicken 76 % aller Hoteliers (2006: 43 %) und 70 % (2006: 37 %) aller Gastronomen optimistisch in die Zukunft. Ganz oben auf der Prioritätenskala europäischer Hotels (82 %) und Restaurants (57 %) steht heute die Neukundengewinnung, gefolgt von dem Ziel, Kosten zu reduzieren (Hotels: 69 %).

Klare Profilierung als Chance im Wettbewerb
. Es zeigt sich, dass Hotellerie und Gastronomie auf eine klare Differenzierung und Profilierung innerhalb eines übersättigten und schnelllebigen Marktes setzen. Galt im Jahr zuvor noch die Umsetzung immer neuer Trends und Innovationen als adäquates Mittel, um sich von der Konkurrenz zu unterscheiden, besinnen sich immer mehr Manager auf die Kernkompetenzen ihres Gewerbes. Das heißt: Der Gast soll bekommen, was er will, wann er es will und zu einem dem Service angemessenen Preis.

Gute Leistung für gutes Geld. Die Erwartung eines unvergleichlichen Erlebnisses im Hotel (89 %) oder Restaurants (82 %) gehört nach wie vor zu den größten Herausforderungen an das Gastgewerbe. Davor aber steht aus Sicht der befragten Manager der Wunsch nach einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis (Hotellerie: 93 %), Gastronomie: 90 %) und einwandfreiem Service (Hotellerie: 92 %), Gastronomie: 87 %).

Aber: Was ist guter Service? Was ist ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis? Auf den ersten Blick liegen die Einschätzungen der befragten Manager in Hotellerie und Gastronomie weit auseinander: Während Hoteliers großen Wert legen auf zuvorkommenden (77 %) und freundlichen Service (71 %), sehen sich hier nur 48 bzw. 55 % der Restaurantmanager gefordert. Übereinstimmung besteht jedoch in der Erfüllung individueller Kundenwünsche: Sowohl Hotels (61 %) als auch Restaurants (56 %) sehen hierin eine der größten zukünftigen Herausforderungen für das Gastgewerbe.

Dies gilt auch in punkto Ausstattung. Insbesondere in der Hotellerie hat sich innerhalb der vergangenen 12 bis 18 Monate eine neue Investitionswelle in Bewegung gesetzt: Entsprechend der rasant gewachsenen Ansprüche einer multimedia-affinen Klientel bieten inzwischen mehr als die Hälfte (52 %) aller Hotels in Europa einen WLAN-Zugang in öffentlichen Bereichen wie der Lobby an. In den Gastzimmern wurde nicht nur das Entertainmentangebot, z.B. die Ausstattung mit Flachbildschirmen, Spielekonsolen sowie das Spielfilmprogramm, erweitert (37 %). 43 % der Manager nahmen auch das Herz des Hotels – das Bett – ins Visier und investierten in Matratzen, Bettdecken und Kissen.

Die Erwartung steigender Umsätze ist inzwischen so gefestigt, dass die Branche Preiserhöhungen ins Auge fasst. Die Hälfte der befragten Hotels und Restaurants (49 %) in Europa hat ihre Preise gegenüber dem Vorjahr erhöht. Parallel dazu entscheiden sich immer mehr dazu, ihre Preise künftig regelmäßig anzupassen. Als Preistreiber in Deutschland erwies sich insbesondere die um drei Prozentpunkte gestiegene Mehrwertsteuer: Immerhin jeder fünfte Manager hat seine Preise mit Einführung der Mehrwertsteuer im Januar 2007 erhöht; 55 % reagierten im Laufe der folgenden Monate mit einer vorsichtigen Anpassung.

Das American Express Trendbarometer 2007 ist die zweite internationale Befragung von Hotel- und Restaurantmanagern. Insgesamt wurden 300 verantwortliche Manager aus dem Hotel- und Restaurantgewerbe in Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Italien und Spanien zu den Trends und Entwicklungen befragt. In die Studie einbezogen wurden Hotels, deren Jahresumsatz mindestens 1 Mio. Euro beträgt und Restaurants, die 200.000 Euro und mehr pro Jahr umsetzen.

www.americanexpress.de

Advertisements

Schreibe einen Kommentar »

Es gibt noch keine Kommentare.

RSS feed for comments on this post. TrackBack URI

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: