Tagungshotels online News

Dienstag, 30 Juni, 2009

Seminarhotels in Österreich

Filed under: Allgemein,Hotels,Seminare,Sonstiges,Werbung — Oliver Decker @ 9:09

St. Stefan a. W. – Einfallslosigkeit kann man den heimischen Gastwirten und Hotelbetreibern bei Gott nicht vorwerfen. Sie sind es, die unsere Wirtschaft mit kreativen und neuen Ideen antreiben. Sie sind es die neue Gäste und Interessenten in unser Land locken und sich um deren Wohlergeben bemühen.

Mit ihrer Bereitschaft neue Geschäftszweige zu implementieren und damit unbekanntes Land zu beschreiten, leisten sie Jahr für Jahr einen wichtigen Beitrag, dass der Fremdentourismus auf einem so hohen Niveau in punkto Bekanntheit, wie es in Österreich vorherrscht, verbleibt. Schritte in eine teils ungewisse Zukunft des eigenen Fremdenverkehrsbetriebes sind jedoch meist mit einem gewissen Risiko verbunden.

Nur selten kann man abschätzen, wie gut neue Angebote und Leistungen bei Urlaubern und Reisenden ankommen. Aus diesem Grund ist es durchaus legitim, an dieser Stelle von Risikokapital zu sprechen, welches regelmäßig in heimische Betriebe investiert wird. Gäbe es allerdings nicht ein gewisses Maß an Anerkennung und Reputation seitens der Kundschaft, wären solch neue touristische Maßnahmen längst versiegt. Doch schon nach einem kurzen Blick auf die heutige Tourismus- und Fremdenverkehrsbranche wird einem bewusst, dass nach wie vor eine Vielzahl an Hotelmanagern diese Entscheidungen wagen, damit also durchwegs positiv aussteigen.

In den letzten Jahren war einer dieser neuen touristischen Trends die  Eröffnung von Seminarhotels.
Hier in Österreich herrscht heute ein sehr gutes und breites Angebot an Seminar- bzw. Tagungshotels. Von Dornbirn bis Podersdorf kann man in unterschiedlichen Hotelbetrieben eigene Seminare und Tagungen abhalten. Der Qualitätsstandard, den österreichische Tagungshotels dafür bieten, ist ein hoher. Nicht selten bietet sich einem die Gelegenheit, im Rahmen einer Seminarschulung, einen kurzen Luxusurlaub im 5-Stern-Hotel zu verbringen.

Ein weiteres neues Segment im Fremdenverkehrsbereich ist die Errichtung von so genannten Eventhotels. Dabei handelt es sich um Hotelbetriebe, die Firmenveranstaltungen für die Belegschaft von großen Unternehmen organisieren. Ob ein mehrtägiger Betriebsausflug ansteht, oder aber auch einfach nur eine nachmittägliche Firmenfeier – solche Anlässe bieten die ideale Gelegenheit Eventhotels kennen zu lernen.

Ob Eventhotel oder Tagungshotel – der Tourismusstandort Österreich bietet seinen Gästen aus dem In- und Ausland eine breite Palette an neuen touristischen Angeboten.

www.hotel-aviva.at

Advertisements

Montag, 29 Juni, 2009

Interaktiver Online-Test zum Jugendschutz

Filed under: Allgemein,Redaktion — Oliver Decker @ 3:24

Internetauftritt der Präventionskampagne „Bier? Sorry. Erst ab 16“ erweitert

Mit einem interaktiven Online-Test können Anwender ihr Wissen zum Jugendschutz bei der Abgabe und dem Erwerb alkoholhaltiger Getränke testen.

„Jeder kann jetzt ganz schnell und einfach sein Wissen um die Einhaltung des Jugendschutzes bei der Abgabe von Bier und anderen alkoholhaltigen Getränken testen. Und zu guter Letzt wird die Leistung auch noch belohnt“, gab der Hauptgeschäftsführer des Deutschen Brauer-Bundes, Rechtsanwalt Peter Hahn, an, als er das Zusatzmodul des Internetauftritts der Jugendschutzkampagne der deutschen Brauer „Bier? Sorry. Erst ab 16“ frei schalten lies.

Die deutschen Brauer wollen mit der Erweiterung der Internetseite auf unterhaltsame, kurzweilige Art und Weise auf die Einhaltung des Abgabealters für Bier hinweisen. Dabei sollten gerade Eltern, Verwandte und Freunde, aber auch das Gastronomiepersonal, für die Prävention von Alkoholmissbrauch argumentativ gestärkt werden und eine unkomplizierte Unterstützung erfahren.

Brauereien könnten durch dieses Modul ebenso ihre Bemühungen zur Stärkung der Kampagne und der Verhinderung von Alkoholmissbrauch ausweiten. Die Internetnutzer seien nunmehr in der Lage, sich ohne großen Aufwand Wissen um die Regeln zur Abgabe alkoholhaltiger Getränke anzueignen und dieses an die Zielgruppe Kinder und Jugendliche, die vom Missbrauch abzuhalten sei, weiterzugeben. „Jeder, der mindestens neun der zehn Multip-le-Choice-Fragen richtig beantwortet hat, kann sich zur Belohnung eine Urkunde mit seinem Namen ausdrucken und so sein Wissen um den Jugendschutz nachweisen und präsentieren“, ergänzte Peter Hahn mit einem Augenzwinkern. Genau so sollten die eigentlich ernsten Themen und Botschaften auch transportiert werden. Denn nur so würde man die notwendige Einsicht, dass Alkohol in der Wachstumsphase der Jugendlichen unter 16 Jahren dem Körper schaden kann, auch langfristig bei den Kindern und Jugendlichen erreichen. Verständnis und Wissen seien die einzigen Elemente, die geeignet seien, eine beständige Veränderung des Verhaltens bei der Bevölkerung zu bewirken, fügte er abschließend hinzu.

http://www.bier-erst-ab-16.de/

Freitag, 26 Juni, 2009

Kempinski: Leading schmeisst Atlantic Hamburg und Bristol Berlin raus

Filed under: Allgemein,Hotels,Redaktion — Oliver Decker @ 2:51

Schwarzer Freitag für Kempinski: Die beiden Häuser Atlantic Hamburg und Bristol Berlin sind vorerst keine „Leading Hotels of the World“ mehr. Die exklusive Maketingvereinigung mit Sitz in New York City schloss die unter erheblichen Renovierungsstau stehenden Hotels aus. Grund: mangelende Qualitätsstandards. Welche Mängel exakt zu diesem ungeheuren Vorgang führten, will man bei Kempinski ernst noch ergründen.

Da die Sanierungsarbeiten im Atlantic Hamburg bereits im Gange seien und man für das Berliner Zweithaus (neben dem Adlon) mit dem Eigentümer über Renovierungen verhandele, dürfte es nur um einen temporären Ausschluss handeln, so eine Stellungnahme der Kempinski AG, Genf.

Eine solche Entscheidung dürfte man sich im LHW-Hauptbüro nicht leicht gemacht haben, schließlich verzichtet man mit dem Zwangsausschluss auch auf Gebühren von mindestens 85.000 US-Dollar, die ein Mitgliedshaus im Jahr bezahlen muss. Umso schwerer wiegt der Rauswurf der beiden Hotels.

Lesen Sie den vollständigen Beitrag in der Onlineausgabe von „Top hotel“:
http://www.tophotel.de/index.php?leading-rauswurf-kempinski-hamburg-berlin

Donnerstag, 25 Juni, 2009

Restaurant Rosengarten wird modernisiert

Filed under: Auszeichnungen,Gastronomie,Hotels,Redaktion — Oliver Decker @ 1:28

Mehr Plätze für die Gäste vorgesehen

Köln/Mannheim
–  Das Restaurant Rosengarten des Dorint Kongresshotel Mannheim ist wegen Umbau  vorübergehend geschlossen. Grund für die Renovierung ist die geplante Aufstockung des Hotels um rund 100 weitere Zimmer. Dazu muss die Statik verstärkt werden. „Es werden vier weitere Säulen vom Fundament in der Tiefgarage durch das Restaurant getrieben“, erklärt Amado-Jacques Marin. „Diese Arbeiten nutzen wir, um das Restaurant zu renovieren.“ Am 1. September soll das Restaurant wieder eröffnet werden.

Die Gäste sollen so wenig wie möglich vom Umbau mitbekommen. Auf den gewohnten Service können sie sich verlassen. Über den Sommer geöffnet bleibt die Kastanienterrasse. Das Frühstücksbüffet wird auf der Bankettetage im zweiten Obergeschoss serviert. Außerdem ist in der Hotel-Lobby ein kleiner à la carte-Bereich eingerichtet. Nach der Renovierung verfügt das Restaurant Rosengarten über insgesamt 275 Plätze. Das sind 85 Plätze mehr als bisher. Farblich wird das Restaurant neu gestaltet. Es dominieren schöne warme Brauntöne. (more…)

Mittwoch, 24 Juni, 2009

Seminaris Hotel Bad Boll: Neue stellvertretende Hoteldirektorin

Filed under: Hotels,Personalien — Oliver Decker @ 2:59

Angela Bihl ist stellvertretenden Hoteldirektorin im Seminaris Hotel Bad Boll

Angela Bihl ist stellvertretenden Hoteldirektorin im Seminaris Hotel Bad Boll

Bad Boll/mk, 11.06.2009 – Angela Bihl (32), bisher Leiterin der Verkaufs- und Veranstaltungsabteilung im Seminaris Hotel Bad Boll, wurde zum 1. Juni 2009 zur stellvertretenden Hoteldirektorin des Hauses ernannt.

Die gebürtige Esslingerin hatte von 1997 bis 2000 ihre Ausbildung zur Hotelfachfrau im Seminaris Hotel Bad Boll gemacht und ihre Abschlussprüfung erfolgreich absolviert. Danach war sie dort bis 2002 als Empfangsdame und Schichtführerin tätig, dann bis 2004 als Empfangschefin und schließlich als Leiterin der Verkaufs- und Veranstaltungsabteilung.

Seit 1. Juni kann die Hotelfachfrau in ihrer neuen Funktion Hoteldirektor Andreas Brucker noch besser unterstützen und eigene Akzente setzen. Brucker: „Ich bin sicher, dass Angela Bihl dem Haus und seinen Teams neue Impulse geben wird und so die Zufriedenheit von Kunden und Gästen noch weiter erhöht werden kann!“

Für weitere Infos:
Seminaris Hotel Bad Boll
Michael-Hörauf-Weg 2
73087 Bad Boll
Tel. (07164) 805-0
Fax (07164) 12886
E-Mail: badboll@seminaris.de

Dienstag, 23 Juni, 2009

Die umsatzstärksten Hotels in Deutschland AHGZ-Ranking: Top 200 weiter mit Plus

Filed under: Allgemein,Hotels,Redaktion — Oliver Decker @ 12:56

Frankfurt – Die 200 umsatzstärksten Hotels in Deutschland konnten 2008 nicht an die Ergebnisse des erfolgreichen Vorjahres anknüpfen. Die Top-200-Hotels steigerten ihren Umsatz in 2008 dennoch um 3,0 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Im Vergleich zu 2007 mit 4,7 Prozent Plus und dem Spitzenergebnis von 2006 (+ 9,6 Prozent) ein moderates Ergebnis. Dies geht aus einem exklusiven Ranking hervor, dass die AHGZ Allgemeine Hotel- und Gastronomie-Zeitung (AHGZ) morgen veröffentlicht.

Insgesamt erwirtschafteten die umsatzstärksten Einzelhotels in Deutschland einen Nettoumsatz von 3,15 Mrd. Euro (Vorjahr 3,058 Mrd. Euro). Damit vereinen sie erneut fast ein Viertel des Gesamtumsatzes der deutschen Hotellerie auf sich (Basis: rund 11.000 Vollhotels). Diese Marktdaten wurden im Detail in der am Samstag, 30. Mai 2009, erscheinenden AHGZ (Verlagsgruppe Deutscher Fachverlag, Frankfurt am Main), im AHGZ-Teil Der Hotelier, veröffentlicht.

Bis jetzt hat sich die Hotellerie erfolgreich gegen den allgemeinen Abwärtstrend gestemmt. Dennoch ist den Hoteliers relativ klar, dass sich die angeschlagene Konjunktur weiter auf die Branche auswirken wird. Die 200 umsatzstärksten Hotels in Deutschland präsentieren sich in der Auswertung für das Jahr 2008 also in gedämpfterer Stimmung als in den Jahren zuvor. Fast 40 Prozent verzeichnen für 2008 ein Umsatzminus (2007: 20,1 Prozent). Mehr als die Hälfte konnte zwar ihren Umsatz steigern, das schafften 2007 aber noch rund zwei Drittel. (more…)

Montag, 22 Juni, 2009

Spitzengastronomie im Hotel Deuring Schlössle in Bregenz

Filed under: Allgemein,Auszeichnungen,Gastronomie,Hotels — Oliver Decker @ 1:01

Bregenz – Es gab Zeiten, da hätte man einen überraschenden Besuch im Deuring Schlössle noch mit dem Leben bezahlt. Heute ist aus der einstmals wehrhaften Burg über dem Bodensee ein zauberhaftes kleines Schlosshotel geworden, das alle Vorzüge eines Luxushotels bietet. Das Deuring Schlössle in der romantischen Bregenzer Altstadt bietet den perfekten Rahmen für kultivierte Gastlichkeit und eine außergewöhnliche Küchenkultur.

Erbaut aus einem alten Wehr des 15. Jahrhunderts, trifft der Gast auf historische, pflanzenumrankte Mauern und begegnet von Detail zu Detail bewusst gepflegter Geschichte und Tradition. Die fünf Gästezimmer und acht großzügigen Suiten versetzen mit wertvollen Antiquitäten in längst vergangene Zeiten. Die Speisezimmer erinnern noch an die früheren Herren vom Deuring Schlössle. Im Turmzimmer wird elegant getafelt, das Gobelinzimmer bietet einen atemberaubenden Blick von der Terrasse über die Dächer der Stadt zum Bodensee, das Täferzimmer eignet sich auch einmal für ein Essen im kleinen Kreis und der Rittersaal mit seinem beeindruckenden Kamin ist ideal für Hochzeiten oder Tagungen mit Atmosphäre.

So exklusiv das Flair des Hotels ist, so überzeugend ist die Kochkunst des Patron. Heino Huber zählt zu den besten Köchen Österreichs und versteht es meisterhaft, regionale Produkte mit den Klassikern der internationalen Küche zu einmaligen Menü-Kompositionen zu verbinden („Koch des Jahres Gault Millau“, „Goldener Stern“ im Genießeratlas, „Gourmet Trophy à la carte“, Auszeichung zum „Restaurant des Jahres 2008“ durch den Bertelsmann Verlag).

Das Gourmet-Hotel Deuring Schlössle ist seit kurzem Mitglied der prestigeträchtigen Gruppe Schlosshotels & Herrenhäuser. Sämtliche empfohlene Hotels und Restaurants sind in einem exklusiven Führer vereint, der kostenlos über die Website http://www.schlosshotels.co.at angefordert werden kann.

www.deuring-schloessle.at

Donnerstag, 18 Juni, 2009

Conga-Award für „Kai 10 – The Floating Experience“

Filed under: Auszeichnungen,Redaktion,Sonstiges,Veranstaltungen — Oliver Decker @ 2:17

Das schwimmende Tagungszentrum belegt 2. Platz in der Kategorie Eventlocation

Hamburg, 18. Juni 2009 – Auszeichnung für „Kai 10 – The Floating Experience“ (www.kai10.de): Das schwimmende Konferenzzentrum des Mercure Hotels Hamburg City (www.mercure.com) hat in der Kategorie Eventlocation den 2. Platz beim Conga Award belegt. Der Preis gilt als wichtigste Auszeichnung der Tagungs- und Kongressbranche in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Die feierliche Conga Award Gala fand am vergangenen Dienstag im Rahmen der STB, der Leitmesse der deutschen Veranstaltungsbranche, im Marshall-Haus der Messe Berlin statt. Rund 25.000 Fachleute und Personalentwickler wählten ihre Favoriten für den „Oscar der Veranstaltungsbranche“, nachdem eine Expertenjury im Vorfeld eine Liste der zehn Besten in zehn Kategorien nominiert hatte.

„Kai 10“, Deutschlands erstes schwimmendes Event- und Konferenzcenter, ist ein innovativer Veranstaltungsort zum Tagen und Feiern. Hoteldirektor Bernd Mensing sagt: „Die Location auf dem Mittelkanal passt perfekt zur Hansestadt, die von ihrer außergewöhnlichen Lage am Wasser lebt.“ Mit zwei multifunktionalen Veranstaltungsräumen bietet „Kai 10“ auf insgesamt 450 Quadratmetern modernste Technik und hanseatisches Ambiente für stilvolle Tagungen. Das Mercure Hotel Hamburg City verfügt über sieben weitere Tagungsräume. „Gerade für Businessveranstaltungen suchen immer mehr Firmen eine besondere Eventlocation mit Erlebnischarakter. Ob ausgefallener Business-Lunch, edles Dinner, After-Work-Party oder Club-Night – ‚Kai 10‘ bietet ein breites Spektrum an Veranstaltungsmöglichkeiten“, so Mensing weiter.

Die futuristische Architektur von „Kai 10“ schafft auch für private Anlässe wie Parties oder Hochzeiten einen originellen Rahmen. In einer Lounge über dem Fleet können Gäste die Abendsonne genießen und später zum Feiern unter Deck abtauchen. Sonnenhungrige entspannen auf der Clubterrasse, direkt auf dem Wasser. Und das kulturelle Rahmenprogramm der Weltstadt liegt nur ein paar Schritte entfernt.

www.kai10.de

Montag, 15 Juni, 2009

Meeting- und Eventmarkt in Deutschland

Filed under: Allgemein,Hotels,Redaktion,Veranstaltungen — Oliver Decker @ 12:55

Deutschland ist Tagungsdestination Nummer eins in Europa

Auch in der Krise punktet Deutschland durch ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis und ein stetig steigendes Image: Europäische Veranstalter sehen Deutschland europaweit als Tagungsnation Nummer eins – mit großem Abstand vor den anderen EU-Ländern: Auf die Frage nach der beliebtesten Tagungsdestination nannten 36,7 Prozent der Veranstalter Deutschland.

Der Veranstaltungsmarkt bewegt sich auch 2009 auf hohem Niveau: 6.330 Tagungs- und Veranstaltungsstätten hat Deutschland zu bieten, zwei Prozent mehr als noch im Vorjahr. 2,76 Millionen Veranstaltungen fanden 2008 statt, die mit 318 Millionen Teilnehmern – das entspricht fast dem Vierfachen der Einwohnerzahl Deutschlands – etwas besser besucht waren als 2007 (plus ein Prozent). Das sind die zentralen Ergebnisse des „Meeting- & EventBarometer 2009“ – einer Studie zum Tagungs- und Eventmarkt in Deutschland -, die heuer auf der Fachmesse IMEX vorgestellt wurde. Bereits zum dritten Mal haben der Europäische Verband der Veranstaltungs-Centren e.V. (EVVC), die Deutsche Zentrale für Tourismus e.V. (DZT) und das GCB German Convention Bureau e.V. das Europäische Institut für TagungsWirtschaft beauftragt, den deutschen Meeting- und Eventmarkt zu beleuchten. Die Marktforschungsdaten der Studie sind eine wichtige Voraussetzung dafür, dass Deutschland sich auf veränderte Nachfragesituationen einstellen und auch im härter werdenden Wettbewerb seine führende Stellung behalten kann.
weiter lesen

Freitag, 12 Juni, 2009

Erstmals Bußgelder für Dumpinglöhne

Filed under: Allgemein,Hotels,Redaktion — Oliver Decker @ 9:31

München – Die Zimmermädchen-Affäre geht weiter: Erstmals wurden nun Fünf-Sterne-Hotels Bußgelder für Dumpinglöhne im Roomkeeping verhängt. Das Hauptzollamt der bayerischen Landeshauptstadt hat „gegen mehrere Münchner Hotels Bußgeldverfahren eingeleitet und die ersten Bescheide erlassen.“
Dies wurde der Redaktion dieser Fach-Illustrierten auf Anfrage mitgeteilt. Hintergrund ist eine Razzia der „Finanzkontrolle Schwarzarbeit“ in mehreren Tophotels in München Ende Oktober vergangenen Jahres. Damals gingen die Zollfahnder Hinweisen nach, dass eine Reinigungsfirma  ihre Mitarbeiter weit unter dem gesetzlichen Mindestlohn von 8,15 Euro je Stunde bezahlt haben soll.
weiterlesen

Mittwoch, 10 Juni, 2009

Studie: Tagungshotellerie stellt sich auf F&B-Umsatzverluste ein

Filed under: Allgemein,Hotels,Redaktion — Oliver Decker @ 9:26

Hamburg, 10. Juni 2009 – Die Tagungskrise hält an: Nahezu die Hälfte der deutschen Businesshotels rechnen in diesem Jahr mit Rückgängen beim F&B-Umsatz mit Konferenzgästen. Gerade bei Abendessen rechnen rund 47 Prozent der Hotelbetriebe mit Verlusten; nur rund 42 Prozent werden den Umsatz auf dem Vorjahresniveau halten können. Bei Mittagessen prognostizieren rund 41 Prozent der Tagungshotels Rückgänge.
weiterlesen

Dienstag, 9 Juni, 2009

Sheraton Neues Schloss Hotel Zürich erhält ein neues Gewand

Filed under: Allgemein,Hotels,Redaktion — Oliver Decker @ 2:43

München/Zürich, 9. Juni 2009 – Es soll märchenhaft werden, das Neue Schloss von ArabellaStarwood in Zürich. Das beliebte 4-Sterne-Boutiquehotel bekommt ein komplett neues, harmonisch-elegantes Kleid von Claudio Carbone, dem Shootingstar unter den Schweizer Hotelarchitekten. Dies umfasst die Gesamterneuerung der 60 Zimmer sowie die Neugestaltung eines topmodernen Lobby- und Afterwork-Bereichs. Während des Umbaus bleibt das Haus vom 1. Juli bis 31. August geschlossen.

„Wir sind antizyklisch: Wir investieren heute in die Zukunft – jetzt erst recht. Damit wir unseren Gästen ab September ein Juwel präsentieren können, perfekt positioniert im 4-Sterne-Superior-Segment“, erklärt Albert Niggli, Verwaltungsratspräsident der Arabella Hotelbetriebe AG Schweiz. Der Startschuss für die Gesamterneuerung des Innenlebens im Neuen Schloss fällt am 1. Juli 2009. Das Haus bleibt für zwei Monate geschlossen und öffnet seine Tore wieder am 1. September 2009. Intakte Einrichtungsgegenstände werden zur weiteren Nutzung im Internat der Hotelfachschule in Passugg (Swiss School of Hotel and Tourism Management SSTH) verschenkt – und von den Studierenden gleich eigenhändig abgeholt.

Schweizer Toparchitekt an Bord
Die Innenarchitektur und das revolutionäre Lichtkonzept stammen vom unterdessen weltbekannten Schweizer Architekten Claudio Carbone (Carbone Interior Design, Wolfhalden). Er hat bereits mehrere Projekte für ArabellaStarwood umgesetzt, so auch den Umbau des St. Regis Mardavall Resort Mallorca und des Westin Grand Frankfurt. Auch im privaten Villenbau prominenter Persönlichkeiten hat er sich einen hervorragenden Ruf erworben. Der erfolgreiche Fachmann setzt auf harmonische Komposition von Licht, Sinnlichkeit und Farbe mit sanften Tönen in Sand, Gelb und Braun. Das Interieur wird frisch, elegant und harmonisch mit natürlichen Materialien wie Nussbaumholz, Leder und Granit daherkommen – ganz im Stile der über 80-jährigen Tradition.

Innovatives Lobby-Konzept im Sheraton-Style
Der bisherige Lobbybereich wird komplett umgestaltet: Die Trennelemente werden entfernt, es entsteht ein weiter heller Raum mit modularen Trennwänden. „Wir orientieren uns am Konzept von ‚Link@Sheraton‘ mit WLAN, direkten High-Speed Internet-Anschlüssen, zwei fest installierten  Internetcornern, mobilen Arbeitsgelegenheiten sowie informeller Lounge-Einrichtung“, sagt Ronald Gangfuss, General Manager im „Neuen Schloss“ seit drei Jahren. Das Restaurant wird als „Le Jardin suisse“ mit einem neuen frischen Outfit und echter Schweizer Kräuter-Küche wieder eröffnet.

http://www.arabellastarwood.com

Freitag, 5 Juni, 2009

Dorint Charlottenhof Halle (Saale) bereits zum dritten Mal: Vier-Sterne-Superior

Filed under: Allgemein,Auszeichnungen,Hotels,Redaktion — Oliver Decker @ 1:29

Viele Zusatzpunkte für den Bereich Service

Köln/Halle – Besondere Auszeichnung für das Dorint Charlottenhof Halle (Saale): Zum dritten Mal hintereinander erhielt das Haus erneut die Hotelklassifizierung Vier-Sterne-Superior. Hoteldirektor Dr. Bertram Thieme nahm die Auszeichnung am Donnerstag (28.5.) aus den Händen des Hauptgeschäftsführers der DEHOGA Sachsen-Anhalt, Wolfgang Schildhauer, entgegen. 280 Kriterien in den Bereichen Gebäude/Raumangebot, Einrichtung/Ausstattung, Service, Freizeit, Angebotsgestaltung und hauseigener Tagungsbereich mussten erfüllt werden. Mit einer Gesamtpunktzahl von 619 Punkten erreichte das Dorint Charlottenhof Halle sogar 49 Punkte mehr, als für eine Fünf-Sterne-Klassifizierung notwendig gewesen wäre.

Besonders im Bereich Service erhielt das Dorint Charlottenhof Halle zahlreiche Zusatzpunkte: Positiv bewertet wurden unter anderem die 24-Stunden-Öffnungszeit, die hauseigene Bibliothek, die Wahl zwischen verschiedenen Wunschkopfkissen und das kostenlose Frühstück für Frühaufsteher. „Unser Anspruch ist es, unseren Gästen alles möglich zu machen“, sagt Dr. Bertram Thieme, der das Hotel seit der Eröffnung 1997 leitet. Nicht umsonst hält das Hotel seit diesem Tag die Position des Marktführers in der Region inne. (more…)

Donnerstag, 4 Juni, 2009

Roland Mittermair ist neuer Hotelmanager im Sheraton Frankfurt Hotel & Towers

Filed under: Hotels,Personalien,Sonstiges — Oliver Decker @ 1:20

München/Frankfurt, 04.06.2009 – Seit Mai ist Roland Mittermair als Hotelmanager für das Sheraton Frankfurt Hotel & Towers direkt am Frankfurter Flughafen verantwortlich und berichtet in seiner Funktion an General Manager Sascha Konter.

Roland Mittermair hat das Hotelfach von der Pike auf erlernt. Seine Ausbildung als Koch- und Restaurantfachmann absolvierte der gebürtige Oberösterreicher im Hotel Rosenberger in Wels. Anschließend sammelte er unter anderem in Österreichs ältestem Weinhaus, dem Restaurant Auracher in Kufstein, im Schweizer Parkhotel Baur in Disentis/Mustér und im Hotel Rosenberger in Salzburg wichtige Berufserfahrung.

Seit April 2001 war Roland Mittermair zuletzt im Sheraton Salzburg Hotel tätig und als Assistant Food & Beverage Manager unter anderem mitverantwortlich für die Eröffnung des Salzburger Kongresshauses, insbesondere für den Aufbau der F&B Operations. Das Kongresshaus wird von dem Sheraton Salzburg Hotel gastronomisch betrieben und ist mit einer Gesamtfläche von 15.000 Quadratmetern direkt an das Hotel angebunden. Nachdem Roland Mittermair 2005 zum Food & Beverage Manager befördert wurde, hatte er in den vergangenen zwei Jahren die Funktion des stellvertretenden Hoteldirektors in dem Salzburger Haus inne.

Im Mai 2009 übernahm der 35-Jährige die Position des Hotelmanagers im Sheraton Frankfurt Hotel & Towers, welches mit 1008 Zimmern und 60 Tagungs- und Veranstaltungsräumen zu den größten Hotels Europas zählt. Damit löst er Roland Ohlberger ab, der sich neuen beruflichen Herausforderungen stellt und seit dem 18. Mai 2009 als General Manager des Sheraton Essen Hotel verantwortlich zeichnet.

www.sheraton.com/frankfurt

Mittwoch, 3 Juni, 2009

Suitehotel präsentiert die Suite Box

Filed under: Allgemein,Hotels,Sonstiges — Oliver Decker @ 1:22

Exklusives Multimediapaket als Antwort auf neuen Zeitgeist

München, 03. Juni 2009 – Deutschlandweit kostenlos ins nationale Festnetz telefonieren, nach Belieben im Internet surfen, die neuesten Filme ansehen oder Musik hören: Das alles bietet die Suite Box, das exklusive Multimediapaket von Suitehotel. Reisende können diese Services jetzt uneingeschränkt und vor allem kostenfrei nutzen. „Die Gäste von Suitehotel sind moderne Nomaden, die im Schnitt 100 Nächte pro Jahr im Hotel verbringen. Wir möchten gerade vielreisenden Businessgästen ein Stück Privatleben zurückgeben, indem wir ihnen mit der Suite Box abwechslungsreiche Unterhaltung bieten und den Kontakt zu Familie und Freunden so unkompliziert und einfach wie möglich machen“, sagt Michael Mücke, Generaldirektor Suitehotel, all seasons, Ibis, Etap, Formule 1 und Geschäftsführer der Accor Hotellerie Deutschland GmbH.

Kommunikation und Unterhaltung
Die Suite Box vereint den aktuellsten Stand der Technik in einem Angebot und bietet moderne Kommunikations- und Unterhaltungsmöglichkeiten für alle Lebensbereiche. Über einen kabelgebundenen Highspeed-Internetzugang kann der Gast uneingeschränkt und kostenlos das Internet nutzen und so effizient arbeiten. Wer kein eigenes Notebook im Gepäck hat, gelangt über den modernen Flatscreen bequem ins Internet. Im eSpace-Bereich stehen Programme zur Weiterverarbeitung von Texten, Tabellen und Präsentationen und der MSN-Messenger zur Verfügung. Ob beruflich oder privat – Telefonieren ins deutsche Festnetz ist ebenfalls kostenlos in der Suite Box enthalten. Des Weiteren bietet das Multimediapaket von Suitehotel Antennen- und Satellitenfernsehen und Video on Demand mit einer Auswahl aus 72 neuen Filmen pro Jahr in fünf Sprachen. Komplettiert wird die Suite Box durch Musik on Demand mit mehr als 1.000 Musiktiteln, 100 Webradiosendern aus aller Welt sowie einer Auswahl an klassischen Games. Ab sofort sind alle deutschen Suitehotels in Berlin, Hamburg, Hannover und München mit der Suite Box ausgestattet.

Die Antwort auf einen neuen Trend
Mit der Suite Box bietet Accor die Antwort auf einen Trend im modernen Berufsleben. Mit dem Begriff „Bleisure“ bezeichnet das Londoner „The Future Laboratory“ einen neuen Zeitgeist, nach dem die Lebensbereiche „Business“
und „Leisure“ zunehmend verschmelzen. Das Multimediapaket der Suite Box bietet Zugang zu allen modernen Kommunikations- und Informationsmitteln sowie Unterhaltungsmöglichkeiten und entspricht damit den Bedürfnissen dieser modernen Reisenden. Die Suite Box fügt sich nahtlos in das Gesamtkonzept von Suitehotel ein, das darauf abzielt, Gästen wie Geschäftsreisenden, Projektmitarbeitern oder Unternehmensberatern den langen Aufenthalt so einfach und bequem wie möglich zu gestalten und ihnen ein hohes Maß an Flexibilität und Unabhängigkeit zu ermöglichen. So können die 30 Quadratmeter großen Suiten durch modulare und frei bewegliche Einrichtung je nach Bedarf in Lebens- und Arbeitsbereiche geteilt werden.

Weitere Informationen und Buchung unter www.suitehotel.com.

Dienstag, 2 Juni, 2009

The Luxury Collection Hotels & Resorts unterstützt UNICEF mit einer weltweiten Kampagne

Filed under: Allgemein,Hotels,Redaktion,Sonstiges — Oliver Decker @ 1:25

München, 02.06.2009 – Die Hotels und Resorts der Luxury Collection unterstützen die Kinderhilfsorganisation UNICEF mit einer weltweiten Spendenaktion bei der Impfung und Malariaprophylaxe gefährdeter Kinder in Entwicklungsländern. Bei Buchung des Packages „We Invite You to Linger„, das zwei, drei oder vier aufeinander folgende Nächte in einem Hotel oder Resort der Luxury Collection beinhaltet, erhalten die Gäste eine Verlängerungsnacht kostenlos. Für jede Übernachtung, die im Rahmen dieses Arrangements gebucht wird, spenden die Hotels einen US-Dollar, um UNICEF im Kampf gegen tödliche Krankheiten bei Kindern zu unterstützen.

Jedes fünfte Kind, das in Afrika stirbt, erliegt den Folgen von Malaria. Insgesamt sterben jährlich nahezu eine Million Menschen – darunter hauptsächlich Kinder und Jugendliche – auf dem schwarzen Kontinent an der Tropenkrankheit. Mit Insektiziden behandelte Moskitonetze, die über die Betten gespannt werden, können Malariaerkrankungen um 50 Prozent und Todesfälle um 20 Prozent reduziert werden. Ein solches Netz, das lediglich 10 US-Dollar kostet, kann bereits Leben retten. Mit den Spenden der Luxury Collection wird UNICEF zum einen zahlreiche Familien mit diesen Netzen versorgen sowie Kinder, die sich mit Malaria angesteckt haben, mit entsprechenden lebensrettenden Behandlungen helfen. Außerdem werden die Geldmittel, die aus den Packages „We Invite You to Linger“ zusammen kommen, dazu eingesetzt, die Impfprogramme gegen Polio, Masern und Tuberkulose von UNICEF zu unterstützen. Die Hotels und Resorts der Luxury Collection werden diese weltweite Aktion im laufenden Jahr mit einer offensiven Öffentlichkeitsarbeit unterstützen. (more…)

Filed under: Hotels,Top-Ten — Oliver Decker @ 9:56

Sehen Sie hier die meist aufgerufenen Hoteleinträge bei http://www.tagungshotels-online.de im Mai 2009

  1. Victor’s Residenz-Hotel Teistungenburg
  2. Victor’s Residenz-Hotel Schloss Berg
  3. Kloster Marienhöh – Hideaway & SPA
  4. Suite Hotel am Kahlenberg
  5. Hotelpark Der Westerwald Treff
  6. Telekom Tagungshotel Hamburg
  7. Hotel Lahnblick
  8. Hotel ESPERANTO Kongress- und Kulturzentrum Fulda
  9. Hotel Schloss Schweinsburg
  10. Telekom Tagungshotel Ismaning
  11. Telekom Tagungshotel Neuss
  12. Lindner Sport & Aktiv Hotel Kranichhöhe
  13. Iberotel Boltenhagen
  14. Park Hotel Blub
  15. Seehotel Leoni
  16. Schacht III Gästehaus und Tagungsstätte im Arbeiterbildungszentrum
  17. Hotel Schloss Montabaur
  18. Lindner Grand Hotel Beau Rivage
  19. Gutshof Havelland
  20. B&G Seminar- und Tagungshotel Spiegelsberge

Bloggen auf WordPress.com.