Tagungshotels online News

Donnerstag, 20 August, 2009

Travco Group kauft Steigenberger

Filed under: Allgemein,Hotels,Redaktion — Oliver Decker @ 8:40

Frankfurt, 20. August 2009 – Die ägyptische Travco Group International Holding hat die Steigenberger Hotels AG übernommen. Damit endet die 80-jährige Ära der familiengeführten Hotelgesellschaft aus Frankfurt. Über den Kaufpreis wurde zunächst Stillschweigen vereinbart. Zur Begründung des Verkaufs ließ die Familie gegenüber der Zeitung „Die Welt“ mitteilen, dass die Markenschärfung und die Qualitätsführerschaft mit einem starken internationalen Partner deutlich schneller und besser umgesetzt werden könne.

„Wir wollen die Zukunft von Steigenberger langfristig sichern“, so Vorstandschef André Witschi in einer Pressemitteilung. „Mit Travco haben wir einen in der Hotellerie erfahrenen Partner gefunden, der unseren eingeschlagenen Weg voll und ganz unterstützt. Für unsere Mitarbeiter ergeben sich durch die umfassende Erweiterung des Hotelnetzes interessante Erfahrungen und Karrieremöglichkeiten.“

„Steigenberger verstärkt Travco’s Hotelportfolio und markiert den Einstieg in das Geschäft der Stadthotellerie insbesondere im deutschen, österreichischen und Schweizer Markt“, heißt es in dem Kommuniqué. Die vom Steigenberger-Vorstand verstärkt vorangetriebene Internationalisierung wird vom neuen Eigentümer voll getragen. Beide Partner sind überzeugt, diese durch das bestehende internationale Netzwerk des Travco-Konzerns noch beschleunigen zu können. „Dies ist ein sehr wichtiger strategischer Schritt auf unserem seit vielen Jahren beschrittenen kontinuierlichen Wachstumskurs, der uns als Global Player in der Touristik und Hotelindustrie positioniert und uns erlaubt, unseren Kunden noch attraktivere Angebote zu unterbreiten,“ sagt Hamed El Chiaty, Vorstandsvorsitzender und Eigentümer von Travco.  

Die Steigenberger Hotels AG betreibt derzeit 81 Hotels in Deutschland, Österreich, Schweiz, Italien, den Niederlanden und Ägypten, davon 50 Upscale und Luxury Hotels der gleichnamigen Marke und 31 InterCity-Hotels. Der Gruppenumsatz betrug 2008 rund 500 Millionen Euro. Vorstandschef André Witschi, der erst im Dezember 2007 den langjährigen Steigenberger-Chef Karl Anton Schattmaier abgelöst hatte, versuchte bereits mit einem vor Monaten eingeleiteten Restrukturierung den schwierigen Prozess zu mehr Profitablität eingeleitet. Die Veräußerung kommt nicht überraschend; bereits seit Jahren gab es immer wieder Verkaufsgerüchte. Inwiefern die aktuelle Wirtschaftslage dies  beschleunigte, ist nicht klar.

Die Travco Group International Holdings S.A.E. ist nach eigenen Angaben einer der größten integrierten Touristikkonzerne im arabischen Raum mit Sitz in Ägypten. Die Gruppe umfasst 60 Unternehmen, die in der Touristik und der Hotelindustrie aktiv sind. Es zählen Vermögenswerte von mehr als 1,25 Milliarden Euro zu dem Unternehmen, unter anderem ein Portfolio von 43 bestehenden und neun geplanten Hotels mit einer Kapazität von mehr als 10.500 Zimmern. Die Hotels werden unter Travco’s Marken „JAZ“, „Iberotel“ und „Sol Y Mar“ in Ägypten und den Vereinigten Arabischen Emiraten betrieben. Darüber hinaus gehört die größte Flotte von Nilkreuzfahrtschiffen zum Unternehmen, bestehend aus 22 Kreuzfahrtschiffen der Marken „Travcotel“ und „Iberotel“ mit über 1300 Kabinen. Eine eigene Fluggesellschaft soll noch im Laufe dieses Jahres an den Start gehen. Travco Properties entwickelt, baut und vermarktet die Immobilienprojekte des Unternehmens, die auf einer Gesamtfläche von über zehn Millionen Quadratmeter errichtet werden. Die Travco Group wurde von ihrem Vorstandsvorsitzenden Hamed El Chiaty 1979 gegründet. Die Gesellschaft befindet sich vollständig im Eigentum der Familie El Chiaty und wird von  Hamed El Chiaty, seiner Ehefrau Dora und seinen Kindern Karim und Tanja geführt. Der konsolidierte Umsatz betrug 2007 rund 600 Millionen Euro bei rund 18.000 Beschäftigten.

Advertisements
TrackBack URI

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: