Tagungshotels online News

Donnerstag, 14 Januar, 2010

Banken hemmen Investitionen

Filed under: Allgemein,Hotels,Redaktion — Oliver Decker @ 11:44

Hanau-Steinheim, 13. Januar 2010 – PR-Offensive aus lauter Verzweiflung? Selten gesteht man auch in der Hotellerie Finanzierungsprobleme. Die sehr schwierigen Verhandlungen mit Banken gehörten bislang ins Kämmerlein – nach außen hin gab man sich stets jovial. Nicht so Gabriele Christ. Die Eigentümerin des Best Western Premier Hotel Villa Stokkum Hanau beklagt nun die offenbar fehlgeschlagenen Kreditverhandlungen.

Für einen Erweiterungsbau ist Fremdkapital nötig. Zur Bonitätsprüfung werde das zurückliegende, schwache Geschäftsjahr 2009 zugrunde gelegt, so Christ. 2009 musste ein starker Umsatzrückgang verkraftet werden.

„Zeitweise hatten wir Umsatzrückgänge von bis zu 25 Prozent zu beklagen, da einige unserer besten Firmenkunden ihre Geschäftsreiseaktivitäten komplett eingestellt hatten – ein Vorgang mit für uns wirtschaftlich tief greifenden Auswirkungen“, so Christ. „Erst im letzten Quartal 2009 stabilisierte sich die Situation wieder, sodass wir unter dem Strich mit einem Minus von 18 Prozent zum Vorjahr und rund 15 Prozent zu den davor liegenden Jahre abschließen werden“, so Christ.

„Ein Teufelskreis, der beispielhaft zeigt, wie dringend notwendige Investitionen, zur Ankurbelung der Mittelstandswirtschaft, gehemmt werden. Trotz einer durch externe Berater bestätigten ausgezeichneten Betriebsführung, exzellenten Managementleistungen und ausreichend Sicherheiten wird uns durch die Banken eine sinnvolle Betriebsentwicklung verweigert. Wir fühlen uns ausgebremst und behindert“, kritisiert Christ die Kreditinstitute.

Schwierig gestaltet sich auch die praktische Umsetzung des neuen Mehrwertsteuersatzes, der sich ausschließlich auf die Beherbergung, nicht aber gastronomische Leistungen erstreckt: „Ein durchaus komplizierter Vorgang bei Pauschalpreisen und insbesondere bei Geschäftsreisenden – also unser primäres Klientel – die beispielsweise ihr Frühstück vom Arbeitgeber nur zum Teil erstattet bekommen“, erläutert Christ. „Damit verteuern sich Mahlzeiten relativ zum Übernachtungspreis und werden so häufiger erst kurzfristig in Anspruch genommen – dies wiederum bringt ein logistisches Risiko für uns mit sich.“

Um ein Zeichen zu setzen, hatte das Vier-Sterne-Hotel 2009 einen Auszubildenden mehr als im Vorjahr eingestellt und Umbauarbeiten in Eigenregie durchgeführt: „Die letzten 80 unserer 135 Zimmer wurden mit einem neuen Teppich ausgestattet und zwei Veranstaltungsräume wurden umgebaut sowie renoviert“, berichtet Christ.

http://www.villastokkum.de/

TrackBack URI

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: