Tagungshotels online News

Dienstag, 15 März, 2011

Starwood Hotels & Resorts plant die Eröffnung von über 50 neuen Hotels in Europa, Afrika und dem Nahen Osten

Filed under: Allgemein,Hotels,Redaktion — Oliver Decker @ 1:01

Brüssel/München, 14. März 2011Starwood Hotels & Resorts Worldwide, Inc. wird in den nächsten drei bis vier Jahren über 50 neue Hotels in Europa, Afrika und dem Nahen Osten eröffnen. Das Wachstum stützt sich dabei vor allem auf die Nachfrage nach den Luxus- und designorientierten Marken; so wird das Unternehmen allein in diesem Jahr zwölf dieser Hotels in der Region eröffnen. Weltweit plant Starwood für 2011 die Neueröffnung von 70 bis 80 Hotels und baut damit seine Führungsposition als weltweit größter Betreiber von Luxushotels weiter aus.

„Es sind die Luxus- und designorientierten Marken von Starwood, die unser Wachstum in sämtlichen geografischen Regionen vorantreiben. Wir sind immer bestrebt, Reisenden noch luxuriösere und unvergesslichere Erlebniswelten zu bieten – und das in immer mehr Destinationen“, erklärte Simon Turner, President of Global Development, Starwood. „Wir konzentrieren uns auf Neubauprojekte oder Umbaumöglichkeiten für unser gesamtes, neun erstklassige Marken umfassendes Portfolio; ein besonderes Augenmerk gilt dabei den Märkten in Mittel- und Osteuropa, die zu den am schnellsten wachsenden Märkten Europas gehören.“

Zu den wichtigsten anstehenden Projekten in dieser Region zählen die Eröffnungen fünf neuer St. Regis Hotels in hochkarätigen Destinationen wie beispielsweise Italien, Mauritius, den Vereinigten Arabischen Emiraten und Katar, das Debüt der W Hotels in den drei großen europäischen Kultur- und Finanzmetropolen London, Paris und Sankt Petersburg sowie die Einführung der Marke Le Méridien in der Türkei, ein rasant expandierender Kernmarkt für Starwood.

Wachstumsmärkte Russland und Türkei spielen bei Starwoods Wachstumsstrategie eine entscheidende Rolle
Die Expansion von Starwood innerhalb Europas, Afrikas und dem Nahen Osten wird vor allem durch die Fokussierung auf schnell wachsende Kernmärkte, darunter Russland und die Türkei, getrieben. So verzeichnete die Türkei im Jahr 2010 ein Wirtschaftswachstum von sieben Prozent und konnte damit mit vielen asiatischen Ländern gleichziehen. Branchenangaben zufolge wird in der Türkei und auch in Russland mit einem Wachstum von über vier Prozent in 2011 gerechnet.

Bis 2013 wird Starwood sein Portfolio in Russland verdoppeln; in der Türkei strebt das Unternehmen ein sechzigprozentiges Wachstum an. In beiden Märkten werden Hotels drei verschiedener Marken eröffnen. Im Anschluss an die in diesem Jahr stattfindende Eröffnung des Le Méridien Istanbul Etiler werden 2013 sowohl ein Sheraton also auch ein Aloft Hotel in Bursa eröffnen. In Russland wiederum wird Starwood noch in diesem Frühjahr das neue W St. Petersburg präsentieren, gefolgt von der Eröffnung zweier Sheraton Hotels in Perm und in Rostow am Don im Jahr 2013.

Starwood stärkt seine Position in Europa mit bedeutender Portfolioerweiterung
Während Starwood zum einen den Ausbau der Luxusmarken vorantreibt, fließen zugleich umfangreiche Investitionen in die Weiterentwicklung des bestehenden Portfolios. Allein in Europa investiert Starwood derzeit über 100 Millionen Dollar in Renovierungen. Davon profitieren unter anderem die prestigeträchtigen Hotels der Marke The Luxury Collection, darunter das Hotel Gritti Palace in Venedig, das Hotel Alfonso XIII in Sevilla, das Hotel Maria Cristina in San Sebastián, das Imperial Hotel in Wien und das Hotel Prince de Galles in Paris.

Des Weiteren investiert Starwood beträchtliche Summen, um das Portfolio der Marken Sheraton und Le Méridien, zwei seiner größten Marken in der Region, weiterzuentwickeln und zu verbessern. So wandte Sheraton vor kurzem eine Milliarde Dollar für den Neubau von Hotels sowie knapp 300 Millionen Dollar für die Renovierung von bereits bestehenden Häusern in Europa, Afrika und dem Nahen Osten auf. Le Méridien wird bis 2014 die Renovierung von 40 Prozent seines Portfolios in dieser geografischen Region abgeschlossen haben; dafür werden insgesamt 30 Millionen Dollar investiert.

„Starwood gehört mit über 240 Hotels in 55 Ländern zu den führenden Hotelbetreibern in der Region EAME. Um unsere Position weiter zu stärken, tätigen wir einerseits beträchtliche Investitionen in Flaggschiff-Hotels, andererseits verfolgen wir aktiv Wachstums- und Umbaumöglichkeiten“, erklärte Roeland Vos, President, Starwood Hotels & Resorts Europe, Africa & Middle East. „Als Hoteliers legen wir in unserer Entwicklung langfristige Maßstäbe an. Unsere Zusammenarbeit mit den richtigen Partnern an den richtigen Projekten und Standorten führt zu einer hervorragenden Positionierung, um von der anhaltenden wirtschaftlichen Erholung, vor allem im Luxussegment, zu profitieren.“

http://www.starwoodhotels.com

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: