Tagungshotels online News

Dienstag, 10 Mai, 2011

Hoteliers sehen Öffnung des Arbeitsmarktes als Chance

Filed under: Allgemein,Hotels,Personalien,Redaktion — Oliver Decker @ 4:03

Berlin/Wien, 10. Mai 2011. Am 1. Mai 2011 wurden die Arbeitsmärkte für Beschäftigte aus acht Staaten Osteuropas geöffnet. Hoteliers sehen darin eine große Chance, um dem Arbeitskräftemangel in Deutschland und Österreich entgegenzuwirken. Ob Servicekräfte, Reinigungspersonal, Hilfs- oder Fachkräfte – im Hotel- und Gaststättengewerbe werden dringend qualifizierte Mitarbeiter gesucht. Seit dem 1. Mai 2011 ist für osteuropäische Arbeitnehmer der Arbeitsmarkt frei zugänglich und es gelten für sie die gleichen Bedingungen wie für einheimische Beschäftigte.

Vorstand der ARCOTEL Hotel AG Manfred Mayer zeigt sich optimistisch: „Für die ARCOTEL Hotels bietet die Öffnung des Arbeitsmarktes eine gute Möglichkeit Personal zu rekrutieren. Wir können einige Stellen aufgrund der mangelnden Anzahl an qualifizierten Bewerbern nicht besetzen. Bei uns sind deshalb auch Hilfs- und Fachkräfte aus dem osteuropäischen Raum herzlich willkommen.“ (more…)

Advertisements

Freitag, 18 Februar, 2011

Führungswechsel in Augsburg

Filed under: Allgemein,Hotels,Personalien — Oliver Decker @ 11:54

Dorint An der Kongresshalle Augsburg: Führungswechsel im First Class Hotel – Peter Bertsch kommt für Andreas Rühlicke

Augsburg/Köln – Führungswechsel im Dorint An der Kongresshalle Augsburg: Hoteldirektor Andreas Rühlicke wechselt ins Dorint Hotel Hamburg-Eppendorf, das im September 2011 eröffnet wird. Sein Nachfolger wird Peter Bertsch, der zuvor das Dorint Main Taunus Zentrum Frankfurt/Sulzbach leitete. Rühlicke betrachtet den Umzug nach Hamburg mit einem lachenden und weinenden Auge: „Es ist eine reizvolle Aufgabe, beim Aufbau eines neuen Hotels mitzuwirken. Darauf freue ich mich sehr. Aber ich blicke natürlich auch mit Wehmut auf die sehr schöne Zeit in Augsburg zurück.“ Der gebürtige Lübecker war seit 2007 Hoteldirektor in Augsburg.

Peter Bertsch ist bereits seit 1996 für die Hotelgruppe Dorint tätig. Neben dem Dorint in Frankfurt/Sulzbach war er auch Hoteldirektor im Dorint Pallas Wiesbaden und dem ehemaligen Dorint Fontana in Stuttgart. „Augsburg ist eine tolle Stadt mit sehr viel Historie und wunderschöner Umgebung“, freut er sich auf sein neues Betätigungsfeld. (more…)

Dienstag, 20 April, 2010

Arco Buijs wird neuer Vorstandssprecher bei Steigenberger

Filed under: Hotels,Personalien — Oliver Decker @ 4:00

Frankfurt/Main –  Der Aufsichtsrat der Steigenberger Hotels AG hat Arco Buijs zum Sprecher des Vorstandes bestellt. Buijs wird vom 1. Juli 2010 an gemeinsam mit Finanzvorstand Matthias Heck die Geschicke der in Frankfurt am Main ansässigen Hotelgesellschaft verantworten. So heißt es in einer Pressemitteilung des Unternehmens. Buijs tritt damit die Nachfolge von André Witschi an, der zum Jahresende aus dem Vorstand ausgeschieden war.

Mit Arco Buijs (45) tritt laut Steigenberger ein international erfahrener Hotelmanager das Amt des Vorstandssprechers der Steigenberger Hotels AG an: Nach seiner Ausbildung an einer Hotelfachschule in der Schweiz, die er mit einem Diplom in Hotel Management abschloss, begann der gebürtige Niederländer seine Karriere bei Hilton. Es folgten Stationen bei Dorint und Maritim, bevor Buijs 1995 in die Dienste von Radisson SAS Hotels & Resorts trat. Dort verantwortete er Hotels der Gruppe in Italien und Großbritannien. (more…)

Montag, 12 April, 2010

German Convention Bureau: Matthias Schultze neuer Geschäftsführer

Filed under: Allgemein,Personalien,Redaktion — Oliver Decker @ 12:22

Frankfurt am Main, 12. April 2010 – Matthias Schultze (38) wird zum 1. Mai 2010 Geschäftsführer des GCB German Convention Bureau. Er folgt auf Lutz, P. Vogt, der seit März wieder bei Lufthansa tätig ist. Die Entscheidung für Matthias Schultze hat der Verwaltungsrat des GCB einstimmig getroffen. Schultze Geschäftsführer der Betreibergesellschaft des World Conference Center Bonn, dessen Erweiterung sich als Millionenloch für die Stadt Bonn entpuppte.

„Matthias Schultze ist ein über die Grenzen Deutschlands hinaus anerkannter Fachmann der Tagungs- und Kongressbranche, der auch vor dem Hintergrund seiner Tätigkeiten in der Hotellerie und der Verbandsarbeit aus unserer Sicht die bestmögliche Besetzung für die Position des Geschäftsführers ist“, so Petra Hedorfer und August Moderer, Mitglieder des Verwaltungsrates, bei der Vertragsunterzeichnung.

Schultze ist außerdem Vizepräsident des Europäischen Verbandes der Veranstaltungs-Centren. Der Betriebswirt arbeitete in unterschiedlichen Funktionen im nationalen und internationalen Hotel- und Kongressmanagement unter anderem für Hilton International.

Das GCB German Convention Bureau e.V. mit Sitz in Frankfurt am Main vermarktet Deutschland international und national als Standort für Kongresse, Tagungen, Events sowie Incentives und ist der zentrale Ansprechpartner für alle Kunden, die in Deutschland Veranstaltungen planen. Zu den Mitgliedern zählen führende Hotels, Kongresszentren und -städte, Autovermietungen, Veranstaltungsagenturen sowie Dienstleister aus der deutschen Tagungs- und Kongressbranche. Preferred Partner des GCB sind die Maritim Hotels, Leipzig Tourismus und Marketing sowie das darmstadtium Wissenschafts- und Kongresszentrum. Als Strategische Partner unterstützen die Deutsche Lufthansa, Deutsche Bahn und die DZT Deutsche Zentrale für Tourismus die Arbeit des GCB.

www.gcb.de

Mittwoch, 24 März, 2010

Dorint Hotels & Resorts: Neue Hoteldirektoren für Köln, Wiesbaden und Winterberg

Filed under: Hotels,Personalien — Oliver Decker @ 11:41

Erfahrene Hotelmanager freuen sich auf neue Aufgaben

Köln – Gleich drei neue Hoteldirektoren haben in diesen Tagen bei den Dorint Hotels & Resorts ihre Arbeit aufgenommen: Peter Payr heißt der neue Gastgeber im Dorint Hotel & Sportresort Winterberg/Sauerland, sein Vorgänger Stephan Sandmann führt nun das Dorint Pallas Wiesbaden und Jochen Zillert ist neuer Hoteldirektor im Dorint An der Messe Köln. Alle drei Männer sind erfahrene Hotelmanager, die ihren Beruf von der Pike auf gelernt und die in der Hotelbranche üblichen Wanderjahre durchlaufen haben. (more…)

Mittwoch, 3 März, 2010

Excellence Thema: Wolfgang Mewes erhält den Life-Achievement-Award der Weiterbildungsbranche

Filed under: Auszeichnungen,Personalien,Redaktion — Oliver Decker @ 8:52

Der Life Achievement Award, die höchste Auszeichnung zur Würdigung eines Lebenswerkes in der Weiterbildungsbranche, geht in die vierte Runde: Prof. h.c. Wolfgang Mewes wird auf den Petersberger Trainertagen 2010 mit dem Preis geehrt. Der Dachverband der Weiterbildungsorganisationen (DVWO), die Zeitschrift managerSeminare, der GABAL Verlag, die Referentenagentur Speakers Excellence und die German Speakers Association e.V. ehren den Erfinder der EKS-Strategie für seine Leistungen in der Weiterbildung.

Prof. h.c. Wolfgang MewesSeit den 1950er Jahren ist Mewes als Autor und Verleger betriebswirtschaftlicher Lehrgänge in der Weiterbildung tätig. Jahrzehntelang beriet Mewes Angestellte, Freiberufler und Unternehmer. Aus der Analyse ihrer Karrierewege leitete er die „Engpasskonzentrierte Verhaltens- und Führungsstrategie“ (EKS) ab, die er als Fernlehrgang veröffentlichte. Die praktische Anwendung der EKS-Strategie hat den Grundstein für unzählige Unternehmenserfolge gelegt, selbst Weltmarktführer hat sie hervorgebracht. Mehr als 100.000 Teilnehmer haben den Lehrgang absolviert. Heute liegen die Rechte an der EKS beim Malik Management Zentrum St. Gallen.

Die Preisverleihung findet während der Petersberger Trainertage am 23. April 2010 statt. Auf der Branchenveranstaltung, ausgerichtet von der managerSeminare Verlags GmbH, wird der 85-jährige die Auszeichnung von Laudator Lothar Seiwert entgegennehmen. Am 24. April gibt der Geehrte Einblick in sein Leben und Werk. Unter dem Titel „Erfolg durch Spezialisierung“ wird er auf der Bühne von EKS-Expertin Dr. Kerstin Friedrich interviewt.

www.life-achievement-award.de

Dienstag, 23 Februar, 2010

Monrepos-Chefin Birgit Klett ist tot

Filed under: Hotels,Personalien,Redaktion — Oliver Decker @ 6:10

Ludwigsburg. Birgit Petra Klett, Geschäftsführerin des Schlosshotels Monrepos, ist Ende vergangener Woche nach kurzer, schwerer Krankheit im Alter von nur 45 Jahren verstorben. Bereits als Zwölfjährige  wusste sie: „Ich will in die Hotellerie, und ich möchte einmal mein eigener Chef sein.“ Beides hat die Hotelchefin in die Tat umgesetzt. Die Selbstständigkeit kam 1997 im Team mit Harald Alois Neises als Klett und Neises GmbH im renommierten Schlosshotel Monrepos.

Mit der Lehre 1984 im Schlosshotel Monrepos begann sowohl der Alltag als Hotelfachfrau als auch ihr beruflicher Erfolg. Aufgrund ihrer sehr guten Leistungen bekam sie eine Lehrzeitverkürzung und absolvierte anschließend ein Management-Training in den Bereichen Veranstaltung, Rezeption, Verkauf, Vertrieb, Marketing und Einkauf im Schlosshotel Liebenstein; allerdings zum Lehrlingsgehalt. Doch die Mühen zahlten sich bald aus: Birgit Klett erklomm dort die Karriereleiter blitzschnell bis zur stellvertretenden Direktorin.

Die Tübingerin war damals für die HSCH–Hotels (Haenisch Schloss- und Cityhotels) tätig, zu denen insgesamt fünf Hotels gehörten. Sie war es, die bei Anfangsinventuren und Betriebsübernahmen das Zepter fest in der Hand hielt, genauso wie bei Staatsempfängen und Eröffnungen mit Presse- und Öffentlichkeitsarbeit. Nachdem sie in amerikanischen Häusern auch die Welt der Stars und Sternchen  kennengelernt hatte, kehrte sie ins Schlosshotel Monrepos zurück. Ihre Maxime lautete: „ Den Gast nach allen Regeln der Kunst verwöhnen.“

www.schlosshotel-monrepos.de

Mittwoch, 10 Februar, 2010

Bio-Seehotel Zeulenroda unter neuer Leitung

Filed under: Hotels,Personalien — Oliver Decker @ 11:00

Stephan Bode geht neue Wege – Oliver Hasert übernimmt die Führung

Zeulenroda-Triebes – Zum 1. Februar 2010 gab Inhaber Prof. Hans B. Bauerfeind den Führungswechsel im zur BAUERFEIND AG gehörenden Bio-Seehotel in Zeulenroda bekannt. Dabei würdigte er das Engagement von Stephan Bode, der 2002 die Leitung des neu eröffneten Hotels übernahm: „Sein Führungsstil und seine Innovationskraft haben maßgeblich zu dem beigetragen, wofür das Bio-Seehotel heute steht: eines der besten Tagungs- und Eventhotels Deutschlands, Branchen-Trendsetter und Impulsgeber für die gesamte Region“. Bode nimmt sich nach acht Jahren intensiver Arbeit erst einmal eine Auszeit, um sich für neue berufliche Herausforderungen zu stärken.

Ebenfalls seit 2002 prägt Oliver Hasert als stellvertretender Hoteldirektor und Prokurist an Bodes vertrauter Seite die positive Entwicklung des Hauses mit. Hasert rückt nun an die Stelle des geschäftsführenden Direktors nach und wird den Erfolgskurs mit Kernausrichtung auf hochwertige Gastronomie in Bio-Qualität, den Zukunftsmarkt Bio-Wellness, Nachhaltigkeit sowie ganzheitliche Tagungs- und Eventhotellerie in die Hand nehmen.

Der 42-Jährige sieht sich dabei vor allem als Mannschaftskapitän innerhalb des 120 Mitarbeiter starken Hand-in-Hand-Teams, das mit Feingefühl, Verantwortungsbewusstsein, hoher fachlicher Kompetenz und Liebe zum Detail eine vielfach ausgezeichnete Qualitätsarbeit leistet. „Wir wollen in erster Linie damit überzeugen, dass wir die individuellen Herzensangelegenheiten und Bedürfnisse unserer Gäste in den Mittelpunkt stellen. Wir wollen auch in Zukunft alles dafür tun, dass es jedem einzelnen Gast bei uns gut geht. Und wir wollen, dass vorbildhafter Klima- und Umweltschutz dabei bewusst erlebbar wird, aber jeder auch reinsten Gewissens gern zu uns wiederkommt“, so Hasert ganz bodenständig. Die kommenden Gäste des Hauses dürfen damit auf eine neue, aber vollends authentische Qualitätsoffensive des 4-Sterne-Superior-Hauses am Ufer des Zeulenrodaer Stausees gespannt sein.

www.seehotel-zeulenroda.de

Donnerstag, 31 Dezember, 2009

André Witschi verlässt Steigenberger

Filed under: Hotels,Personalien,Redaktion — Oliver Decker @ 12:48

André Witschi (58), Vorstandsvorsitzender der Steigenberger Hotels AG, verlässt das Unternehmen zum 31. Dezember 2009.

André Witschi war Anfang 2008 zum Vorstandsvorsitzenden der Steigenberger Hotels AG berufen worden. Zu seinen Verdiensten zählt die Konzeption und schrittweise Implementierung der Unternehmensstrategie 2013+, in deren Mittelpunkt die Ziele Expansion, Ertragssteigerung sowie die Qualitätsführerschaft der Marken Steigenberger Hotels and Resorts und InterCityHotel stehen. Der Aufsichtsrat dankt Herrn Witschi für die geleistete Arbeit der vergangenen zwei Jahre. Bis zur Berufung eines neuen Vorstandsvorsitzenden werden Witschis Ressorts – Unternehmensentwicklung, Operations aller Hotels, Marketing und Vertrieb, Human Resources sowie Unternehmenskommunikation – kommissarisch von Finanzvorstand Matthias Heck übernommen.

http://www.steigenbergerhotelgroup.com

Dienstag, 15 Dezember, 2009

Zehn Jahre Azubi Award: Accor feiert seine Nachwuchsstars beim 10. Azubi Award in Berlin

Filed under: Allgemein,Auszeichnungen,Hotels,Personalien,Redaktion — Oliver Decker @ 4:30

Im Rahmen einer festlichen Abendveranstaltung zeichnete die Accor Hotelgruppe, Deutschlands größter Ausbilder in der Hotellerie, seine besten Hotel- und Restaurantfachleute, Köche und Köchinnen aus

Accor, europäischer Marktführer in der Hotellerie und mit knapp 1.800 Auszubildenden größter Ausbilder in der deutschen Hotelbranche (www.accor.com), feierte seine besten Azubis bei der 10. Accor Azubi Award Gala 2009 am 11. Dezember im Novotel Hotel Berlin am Tiergarten. In diesem Jahr hatte Accor gleich doppelt Grund zur Freude: Accor ist stolz über die rege Teilnahme der Auszubildenden und die vielversprechenden Finalisten und blickt auf eine zehnjährige Erfolgsgeschichte zurück. Der Azubi Award ist mittlerweile eine feste Größe und ein Highlight in der Ausbildungsförderung der Hotelgruppe.

Unter 31 Finalisten wurden die drei Sieger-Azubis ermittelt, die dieses Jahr mit rund 600 weiteren Azubis ihre Ausbildung in den Berufen Hotelfachfrau/-mann, Restaurantfachfrau/-mann und Köchin/Koch erfolgreich abgeschlossen haben. Die Besten des diesjährigen Abschlussjahrgangs stellten beim Finale des Accor Azubi Awards vor einer 20-köpfigen Jury ihr Wissen, Können und ihre Professionalität unter Beweis. Doch es wurde nicht nur hart gearbeitet, sondern auch kräftig gefeiert. Zu der großen Galaveranstaltung waren Absolventen, Eltern, Ausbilder, Hoteldirektoren und Jubiläumsgäste aus ganz Deutschland angereist. Ein Highlight war unter anderem der mitreißende Showact der Auszubildenden Hotelfachfrau Jenna Hoff vom Mercure Hotel Berlin Checkpoint Charlie. (more…)

Montag, 14 Dezember, 2009

Dorint: Neue Geschäftsführung ist stark operativ ausgerichtet

Filed under: Hotels,Personalien,Redaktion — Oliver Decker @ 2:43

Michael H. Göldner, Olaf Mertens und Guido Riepe wollen Umsatz steigern

KölnMichael H. Göldner und Olaf Mertens heißen die neuen Geschäftsführer der Neue Dorint GmbH. Gemeinsam mit dem Arbeitsdirektor, Personal- und Finanzchef und Mitglied der Geschäftsführung Guido Riepe werden sich die beiden operativ ausgerichteten neuen Dorint-Geschäftsführer auf die Aufgabe konzentrieren, den vorgegebenen Sanierungsweg der Dorint Hotels & Resorts fortzusetzen und Umsatzsteigerungen zu generieren.

Den Vorsitz der neuen Geschäftsführung übernimmt Michael H. Göldner. Zu seinen Aufgabenbereichen gehören neben dem Bereich Operations auch der Verkauf, das Marketing, die Expansion sowie die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit. Eine der Hauptaufgaben des 59-Jährigen wird die Führung der 36 Dorint Häuser im In- und Ausland sein. Zudem wird Göldner die Expansion, Entwicklung und Weiterentwicklung der Hotelprodukte vorantreiben. „Unser Ziel ist, aus jedem Hotelstandort das bestmögliche herauszuholen“, sagt Göldner.

Die Verantwortung für die Geschäftsgebiete Internet, IT/EDV, Einkauf, Controlling und Technik liegt in den Händen von Olaf Mertens. Schwerpunkte seiner Arbeit werden unter anderem eine ständige Weiterentwicklung der buchbaren Internetpräsenz sowie die Nutzung weitere Synergien im Einkauf sein. Als Geschäftsführer und Arbeitsdirektor wird Guido Riepe wie bisher für die Bereiche Personal, Recht, Steuern und allgemeine Verwaltung zuständig sein. Die neuen Geschäftsführer sind davon überzeugt, dass sich die Dorint Hotels & Resorts auch in Zukunft erfolgreich weiterentwickeln werden. (more…)

Donnerstag, 10 Dezember, 2009

Beste Hotelkauffrau Deutschlands von Bundespräsident Horst Köhler ausgezeichnet

Filed under: Auszeichnungen,Hotels,Personalien — Oliver Decker @ 9:56

Hannover. Beifall für Swantje Lehners: Die ehemalige Auszubildende des Maritim Grand Hotel Hannover hat ihre IHK-Abschlussprüfung im Ausbildungsberuf Hotelkauffrau 2009 als Bundesbeste bestanden. Mit der Note eins in Theorie und Praxis setzte sich die 24-jährige gegen 367 Mitstreiter aus ganz Deutschland durch und sicherte sich die Fahrkarte zur „Nationalen Bestenehrung in IHK-Berufen“ zum Palais am Funkturm in Berlin. Dort honorierte Bundespräsident Horst Köhler am 7. Dezember 2009 ihre Auszeichnung und die anderer junger Talente. Gleichzeitig prämierte er das Maritim Grand Hotel Hannover als einen der besten Ausbildungsbetriebe. Hoteldirektor Oliver Risse (41) ist stolz und gratuliert „Gold Swantje“. „Sie konnte gezielt lernen, hat in jeder Abteilung ihre eigenen Erfahrungen gesammelt und war selbst bei unangenehmen Aufgaben mit Freude dabei“, so beschreibt Risse ihr Erfolgsrezept.

Lehners studiert derzeit International Tourism Studies, Dual Degree Bachelor in Wernigerode und sieht ihre Chance darin, durch die Kombination einer praktischen Ausbildung mit einem Hochschulabschluss später eine gehobene Position zu bekleiden.

Das Maritim Grand Hotel Hannover bildet in den klassischen Berufen Hotelfachleute und – kaufleute, Restaurantfachleute sowie Köche aus. Seinen 29 Lehrlingen vermittelt das Maritim am Friedrichswall umfangreiche Fachkenntnisse in allen Bereichen ihrer Ausbildungssparte. Mit viel Engagement führen die Ausbilder regelmäßig interne Seminare durch, um neben der Berufsschule das Fachwissen zu vertiefen. Zusätzliche Motivation bringt der „Maritim Pokal für Auszubildende“, den die Maritim Hotelgesellschaft jährlich für Azubis im dritten Lehrjahr ausschreibt.

http://www.maritim.de

Freitag, 4 Dezember, 2009

Neue Dorint GmbH: Elke Schade geht – zwei neue Geschäftsführer kommen

Filed under: Allgemein,Hotels,Personalien,Redaktion — Oliver Decker @ 3:42

KölnElke Schade, Vorsitzende der Geschäftsführung der Neuen Dorint GmbH, verlässt zum Jahresende das Unternehmen. Das teilte die Dorint-Pressestelle heute (4. Dezember 2009) mit. Schade hatte bei der Neuaufstellung der Hotelgruppe die Geschäftsführung im Frühjahr 2007 übernommen und am Donnerstag (3. Dezember 2009) niedergelegt. In der heutigen Aufsichtsratssitzung sind Michael H. Göldner und Olaf Mertens zu neuen Geschäftsführern bestellt worden. Gemeinsam mit Arbeitsdirektor und Finanzchef Guido Riepe werden sich die beiden operativ ausgerichteten neuen Dorint-Geschäftsführer auf die Aufgabe konzentrieren, den vorgegebenen Sanierungsweg fortzusetzen und Umsatzsteigerungen zu generieren.

„Wir bedanken uns bei Elke Schade für ihr Engagement und erfolgreiche Arbeit“, sagte Dirk Iserlohe, Geschäftsführer der E&P Holding GmbH&Co. KG, die Gesellschafter der Neuen Dorint GmbH ist. „Als Schade im April 2007 als Geschäftsführerin bei Dorint anfing, hatte sie die Aufgabe, die Marke ,Dorint‘ wieder einzuführen und einen strengen Sanierungsweg vorzugeben. Das ist ihr hervorragend gelungen.“

Zum Hintergrund: Die Neue Dorint GmbH ist aus dem Spin off, der Aufteilung der ehemaligen Dorint AG in zwei Hotelgesellschaften, hervorgegangen. Den anderen Teil übernahm die französische Hotelgruppe Accor, ehemaliger Partner der Dorint AG. Elke Schade war zuvor Geschäftsführender Vorstand der Ringhotels, ehe sie in die Geschäftsleitung der Neue Dorint GmbH wechselte. Schnell gelang es ihr, die Sympathie- und Wiedererkennungswerte zu verbessern und den Markenwert zu steigern. Die stringente Ausrichtung des Unternehmens zu einer Drei- bis Vier-Sterne Hotelgruppe, die sich ganz an den individuellen Bedürfnissen ihrer Gäste orientiert und dabei die Synergien einer großen Hotelkette optimal nutzt, ist ihr zu verdanken.

„Für die Dorint-Gruppe war es wichtig, eine erfahrene Sanierungsspezialistin in den ersten Jahren der Neuausrichtung an Ihrer Führungsspitze zu wissen. Elke Schade hat den harten Sanierungskurs der Neue Dorint GmbH vorgegeben und unbeirrt durch die Finanzkrise und Wirtschaftskrise verfolgt,“ ergänzte Iserlohe.

Die Neue Dorint GmbH mit Sitz in Köln betreibt mit der Marke Dorint Hotels & Resorts europaweit 36 Häuser. Rund 3.300 Mitarbeiter in Deutschland, in den Niederlanden, in der Schweiz, in Österreich, Belgien, Tschechien und Spanien sorgen für perfekte Gastlichkeit. Dorint Hotels & Resorts gehört zu den führenden Hotelketten auf dem deutschen Markt.

www.dorint.com

Donnerstag, 3 Dezember, 2009

Toni Arena zum Barkeeper des Jahres 2009 gekürt

Filed under: Auszeichnungen,Gastronomie,Hotels,Personalien — Oliver Decker @ 9:43

Frankfurt. Toni Arena, seit 2000 Barchef der Life Style Bar im Maritim Hotel Frankfurt, ist zum Barkeeper des Jahres 2009 gekürt worden. Die Deutsche Barkeeper Union verlieh die Auszeichnung erstmals gemeinsam mit der italienischen Firma Amaro Montenegro am 30. November 2009 in Frankfurt. Unter 400 Mitbewerbern konnte sich Arena bei diesem spannenden Wettbewerb, der bereits zum siebten Mal ausgetragen wurde, erfolgreich durchsetzen. Bewertet werden bei dieser Auszeichnung nicht nur die geschmacklichen Nuancen der Cocktailkreationen, zu einem Barkeeper des Jahres gehören insbesondere auch andere Qualifikationen. „Als Barkeeper ist man vor allem Gastgeber, und in dieser Rolle muss man auf den Gast eingehen, ihm zuhören und ein stilsicheres Auftreten haben,“ kommentiert der 38-Jährige die notwendigen Voraussetzungen für diese ehrenvolle Auszeichnung.

Seine Laufbahn begann Arena 1988 mit einer Ausbildung zum Restaurantfachmann im Maritim Hotel Köln. Es folgten Stationen u.a. im Maritim Hotel Bonn und im Park Hotel Vitznau in der Schweiz. Von 1996 bis 1999 war er bereits stellvertretender Barmanager der Life Style Bar im Maritim Hotel Frankfurt. Anschließend war Arena bei der Jungfernfahrt der MS Europa als Barmanager für 3 Bars verantwortlich bevor er im Jahr 2000 die Leitung der Life Style Bar im Maritim Hotel Frankfurt als Barchef übernommen hat. Mit dem Titel „Barkeeper des Jahres 2009“ wird eine Karriere gekrönt, die durch konsequente Weiterqualifikation, hohe Ansprüche an sich selbst und dem Rollenverständnis als Gastgeber geprägt ist.

Die Maritim Hotelgesellschaft ist die führende deutsche Hotelkette und in sechs Ländern im Ausland vertreten: Mauritius, Ägypten, Türkei, Malta, Spanien und Lettland. Die starke Position des Unternehmens in der First-Class-Hotellerie soll durch kontinuierliches Wachstum weiter gefestigt werden.

Mehr Informationen unter http://www.maritim.de.

Mittwoch, 18 November, 2009

Gault Millau 2010: 3 Hauben ins Interalpen-Hotel Tyrol

Filed under: Auszeichnungen,Gastronomie,Hotels,Personalien,Redaktion — Oliver Decker @ 5:08

3 Hauben für Christoph Zangerl

Mit der 31. Ausgabe des GaultMillau Österreich kamen für den Interalpen-Chefkoch Christoph Zangerl gute Nachrichten ins Haus. Für seine Kochkünste am Chef’s Table wurde Christoph Zangerl nun mit 17 Punkten und somit 3 Hauben bewertet. Nach einer Steigerung im letzten Jahr von 15 auf 16 Punkten und der Auszeichnung „Gault Millau Newcomer des Jahres 2008“ von Sous-Chef Sebastian Frank, ist dies eine erneute Verbesserung und ein Lohn für die jahrelange Aufbauarbeit von Christoph Zangerl.

Der Chef’s Table, der erste seiner Art in Tirol, befindet sich mitten in der Küche. Direkt vor den Augen des Gastes werden die kulinarischen Köstlichkeiten zubereitet. So genießt der Gast ein 8,10 oder 12-Gänge Spitzenmenü in einer einzigartig faszinierenden Atmosphäre. Sie sind immer live dabei, wenn erlesene Zutaten vom Küchenchef persönlich angebraten, abgelöscht, gewürzt und angerichtet werden. „Seit Mai 2007 läuft bei uns dieser Koch-Event und erfreut sich immer größerer Beliebtheit“, schwärmt Küchenchef Christoph Zangerl und fügt strahlend hinzu: „Unser Anspruch ist es, ein ganz besonderes kulinarisches Ereignis zu bieten, das noch lange in Ihrer Erinnerung haften bleiben wird.“

Der Chef’s Table ist von Mittwoch bis einschließlich Sonntag geöffnet. Die Tische sollten frühzeitig bei Herrn Klapps bestellt werden. Die erfahrenen Sommeliers des Hauses beraten gerne bei der Auswahl der passenden Weine. Wir freuen uns auf Ihre Reservierung unter 0043 50809-30.

Das Besondere am Interalpen-Hotel Tyrol ist, dass Herr Zangerl mit seinem Team auch für die Halbpension zuständig ist. Dadurch werden die Gäste jeden Abend mit einem 6-Gang-Menü verwöhnt, inklusive verschiedener Wahlmöglichkeiten. So ist auch immer eine vegetarische Alternative im Programm.

www.interalpen.com

Freitag, 6 November, 2009

Das Mercure Hotel Atrium Hannover hat die beste Nachwuchsköchin

Filed under: Auszeichnungen,Gastronomie,Hotels,Personalien,Redaktion — Oliver Decker @ 10:00

Deutschlands beste Nachwuchsköchin 2009 ist Jessica Vahlsing vom Mercure Hotel Atrium Hannover

Die Deutschen Jugendmeister in den gastgewerblichen Ausbildungsberufen 2009 stehen fest: Jessica Vahlsing vom Mercure Hotel Atrium in Hannover errang bei den Köchen die Goldmedaille und wurde damit zur besten Nachwuchsköchin Deutschlands gekürt. Das Mercure Hotel Atrium Hannover ist ein Franchise-Hotel der Accor Gruppe.

Bei dem Wettbewerb, der vom 31. Oktober bis zum 2. November 2009 im Steigenberger Grandhotel Petersberg in Königswinter bei Bonn stattfand, traten die 51 besten angehenden Köche, Hotel- und Restaurantfachleute aus 17 DEHOGA-Landesverbänden gegeneinander an. Im Wettbewerb der Köche mussten die jungen Kochprofis neben weiteren praktischen Prüfungen aus einem vorgegebenen Warenkorb ein Menü für zehn Personen erstellen. Nachwuchsköchin Jessica Vahlsing vom Mercure Hotel Atrium Hannover stellte dabei ihre Professionalität und Nervenstärke unter Beweis und überzeugte die Jury mit ihren Kochkünsten. „Es ist eine tolle Herausforderung, sich mit Kolleginnen und Kollegen aus ganz Deutschland zu messen. Ich habe mich intensiv auf diesen Wettbewerb vorbereitet und freue mich sehr über die Auszeichnung“, sagt Jesscia Vahlsing, die ihre Ausbildung beim Mercure Hotel Atrium Hannover abgeschlossen hat und dort als Mitarbeiterin im Team von Küchenchef Volker Bolte angestellt ist. (more…)

Mittwoch, 14 Oktober, 2009

Neuer General Manager im Hotel Vier Jahreszeiten Starnberg

Filed under: Hotels,Personalien,Redaktion — Oliver Decker @ 3:34

Starnberg, 14. Oktober 2009. Das Hotel Vier Jahreszeiten in Starnberg ist seit Anfang Oktober unter neuer Führung: Norbert Lang leitet jetzt das Vier Sterne-Superior-Haus als General Manager. Der Diplom-Betriebswirt für Touristik war bereits in verschiedenen renommierten Hotels in Deutschland tätig und verfügt somit über eine breite Erfahrung in der Hotellerie.

Der aus Norddeutschland stammende Lang hat eine besondere Verbindung zu Oberbayern: „Während meines Studiums in München und verschiedener langjähriger Tätigkeiten in Bayern habe ich die Region hier kennen und schätzen gelernt. Umso mehr freut es mich, nun wieder in das Herz Oberbayerns zurück zu kehren. Als General Manager im Hotel Vier Jahreszeiten will ich dafür sorgen, dass der Aufenthalt in Starnberg für Touristen und Geschäftsreisende zu einem unvergesslichen Erlebnis wird“, erklärt Norbert Lang. (more…)

Freitag, 9 Oktober, 2009

Neuer Küchenchef im Four Points by Sheraton Brauneck

Filed under: Gastronomie,Hotels,Personalien — Oliver Decker @ 8:38

Lenggries/München, 08.Oktober 2009Anthony Raimbaud ist der neue erste Mann in der Küche des Four Points by Sheraton Brauneck: Ab sofort übernimmt er als Chefkoch die kulinarische Leitung des Restaurants Leonhardi Stuben.

Anthony Raimbaud wurde am 26. Oktober 1979 in Chateaubriant in der Bretagne geboren. Nach seiner Ausbildung zum Koch sammelte er berufliche Erfahrung in verschiedenen Restaurants in Frankreich bevor es ihn 2001 zum ersten Mal nach Deutschland, genauer gesagt nach München, verschlug. Von diesem Zeitpunkt an arbeitete er hauptsächlich in Bayern, unter anderem in Sachsenkam in Oberbayern in einem renommierten französischen Feinschmeckerlokal und verschiedenen Restaurants in Regensburg.

Auch das Four Points by Sheraton Brauneck in Lenggries lernte er schon 2007 kennen, wo er bis August 2008 als Commis und später dann als Sous Chef tätig war. Nach einjähriger Abwesenheit kehrt er nun zurück und steht als Küchenchef dem Restaurant Leonhardi Stuben mit seiner regional-mediterranen Küche vor. Anthony Raimbauds persönliche Lieblingsgerichte aus der Karte: Bouillabaisse und die rosa gebratene Entenbrust mit Quitten-Balsamicosauce, Marktgemüse und Kartoffelgratin.

Weitere Informationen und Reservierungen unter Telefon 0049-8042-5020 und E-Mail an fourpoints.brauneck@arabellasheraton.com

www.fourpoints.com/brauneck

Donnerstag, 1 Oktober, 2009

Tiroler Landeshauptmann will Hotels bei Preisdumping Sterne entziehen

Filed under: Allgemein,Internet,Personalien — Oliver Decker @ 8:54

Tirols Landeshauptmann Günther Platter will Druck ausüben auf die Tourismusbranche im Lande in Sachen Preisdumping. Wer nicht bestimmte Mindestpreise anbietet, dem sollen Hotelsterne entzogen werden.

Kitzbühel. Tirols Landeshauptmann Günther Platter will Druck ausüben auf die Tourismusbranche im Lande in Sachen Preisdumping. Wer nicht bestimmte Mindestpreise anbietet, dem sollen Hotelsterne entzogen werden. Laut einer Studie der Tourismusberatung Kohl und Partner benötigen Hotelbetriebe zum Überlebe einen Mindestpreis von 32 bis 40 € für ein Standard-Doppelzimmer in der Nebensaison (Drei-Stern-Betriebe), bzw. 44 bis 51 € bei Vier-Sterne-Betrieben und 51 bis 60 € bei fünf Sternen.

Tatsächlich aber werden Zimmer weit unter diesen Preisen angeboten, u. a. in Kooperation mit großen Incoming-Reiseanbietern. Tirols Landeshauptmann will nun etwas gegen Preisdumping-Maßnahmen unternehmen. Er schlägt vor, bei der Hotelkategorisierung auch den Zimmerpreis als Kriterium aufzunehmen. Wer nicht bestimmte Mindestpreise anbietet, darf nicht in bestimmte Sterne-Kategorien aufsteigen bzw. muss eben wieder absteigen.

Tirols Touristiker sind geteilter Meinung. In der Wirtschaftskammer (sie ist für die Sterne-Kategorisierung zuständig), lehnt man die Idee ab. „Wir müssten mit dem Gast, der die Dumpingpreise erhalten hat, als Zeuge zum Hotelier fahren und Polizei spielen. Das ganze ist einfach nicht möglich“, sagt Harald Ultsch, Sprecher der Tiroler Hoteliers.

„Bin da sehr stur“

Platter will die Idee dennoch umsetzen: „Ich gebe da nicht auf, ich bin da sehr stur“, kündigte er bei der jüngsten Top-Tourismusveranstaltung der Wirtschaftskammer in Kitzbühel an.

www.wirtschaftsblatt.at

Mittwoch, 16 September, 2009

Neuer Hoteldirektor im Maritim Hotel Nürnberg

Filed under: Hotels,Personalien — Oliver Decker @ 9:36

Bad Salzuflen / Nürnberg. Seit 1. September 2009 wird das Maritim Hotel Nürnberg von Alexander Buck, 40, geleitet. Luigi Guarneri, Regionaldirektor der Maritim Hotelgesellschaft, freut sich, mit Alexander Buck einen erfahrenen Hotelier an seiner Seite zu haben und ist zuversichtlich: „Herr Buck hat das Hotelfach von der Pieke auf gelernt und ich bin sicher, dass unser Hotel von seinem enormen Erfahrungsschatz profitieren wird.“

Alexander Buck hat in den Jahren seiner beruflichen Laufbahn nach seiner Ausbildung als Hotelkaufmann im Steigenberger Avance Conti Hansa in Kiel, verschiedene Stationen bei weiteren internationalen Hotelgesellschaften in den Bereichen Rezeption, Gastronomie und Bankett durchlaufen. Bevor er als Stellvertretender Direktor ins Maritim Hotel Berlin kam, hatte er die interessante Aufgabe, als Wirtschaftdirektor die neu eröffnete Aqua Dome-Therme Längenfeld in Tirol auf dem Markt zu positionieren, was ihm mit großem Erfolg gelang.

Als Ziel für seine neue Aufgabe in Nürnberg hat er sich vorgenommen, aufbauend auf die Tradition des Maritim Hotels, neue kulinarische und serviceorientierte Wege für das Wohl der Gäste zu finden.

www.maritim.de

Nächste Seite »

Bloggen auf WordPress.com.